Die Arbeitsgruppe „Deutsch macht Spaß“

Die Arbeitsgruppe „Deutsch macht Spaß“ ist der didaktische Zweig der Stichting ter bevordering van de Duitse taal in Nederland und wurde im Jahre 1986 von einigen Deutschlehrern und -lehrerausbildern mit Hilfe des Goethe-Instituts Amsterdam gegründet.

Die Arbeitsgruppe besteht heute aus 12 Mitgliedern, die sich auf ehrenamtlicher Basis engagieren und jährlich etwa 2.000 Arbeitsstunden investieren.

 

Organisationen, mit denen die Arbeitsgruppe intensiv zusammenarbeitet, sind:

Unsere Zielsetzungen

Der Anlass zur Gründung der Arbeitsgruppe war damals der Rückgang der Schüler- und Studentenzahlen für das Fach Deutsch. Auch wenn sich die Meinung der Niederländer über die Deutschen und die deutsche Sprache mit der Zeit deutlich positiv verändert hat, besteht das negative Bild unterrichtspolitisch weiterhin.
Um dies zu ändern, sind unsere Zielsetzungen: 

  • das Image der deutschen Sprache und des Schulfaches Deutsch in den Niederlanden positiv beeinflussen;
  • DeutschlehrerInnen motivierendes, auf kommunikative Fertigkeiten angelegtes Unterrichtsmaterial zur Verfügung stellen; 
  • DozentInnen, SchülerInnen und Eltern über Vorteile von Deutschkenntnissen in Bezug auf kulturelle, ökonomische, gesellschaftliche und soziale Bereiche informieren;
  • NiederländerInnen, vor allem der Jugend, Kenntnisse über Deutschland / Österreich / die Schweiz vermitteln.

Produkte und Aktionen der Arbeitsgruppe „Deutsch macht Spaß“ seit 1985

  HEUTE

- Broschüren mit modernen Unterrichtsmaterialien

- Teilnahme an didaktischen und bildungspolitischen Diskussionen

- Weiterleiten von Informationen über die Fortbildungsveranstaltungen und Stipendien des Goethe-Instituts 

- Broschüre „Kommst du mit?“ (2008 und 2015)

- Broschüre „Nah dran“ und dazu gehörige Wandkarte mit 120 landeskundlich orientierten Fotos

- Mitarbeit an der WebsiteNu beter Duits(täglicher Deutschtest mit Grammatikerklärungen)

- Beteiligung am Special "Duits brengt je verder!" (2015) zu Didactief, ein Fachblatt für den Unterricht in den
  Niederlanden

 

  FRÜHER

- Broschüren mit modernen Unterrichtsmaterialien, die Deutschlehrern zweimal jährlich gratis per Post    

  zugestellt wurden

- Herausbringen der Deutschlehrerzeitschrift „dblatt“ in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut  
  Amsterdam (1993-2013): zweisprachige Zeitschrift, in der in jeder Ausgabe ein Thema zentral stand   

- Erstellen einer Vielzahl von Unterrichtsmaterialien, die inzwischen allerdings vergriffen sind (einige
  Materialien können Sie eventuell auf Veranstaltungen für die deutsche Sprache noch erhalten)

- Mitarbeit am Lehrwerk „Neue Kontakte“ (Noordhoff): Bände 1/2 (2008) und 3/4 (2009) für BB und KGT




Der "Deutsch macht Spaß" Sticker dürfte vielen Deutschlehrern und Schülern bekannt sein.